22. Dezember 2013

Veggie-Lasagne [CookingBonnie]

Heyo meine Beauties! 

Ich dachte mir seit etwas längerem, dass ich mal Rezepte mit einbinden sollte, weil ja nicht nur eine Person in mir steckt, sondern viele andere (nein, ich bin nicht schizophren. Danke der Nachfrage). Neben Beauty Bonnie ist ja noch die Seite, die es liebt zu kochen und zu Backen (und die Seite, die es hasst danach aufzuräumen ist Muffi Schlumpf).

Naja, heute dachte ich mir, dass ich euch eines meiner Lieblingsrezepte vorstelle. Eine vegetarische Lasagne muss nicht unbedingt gesünder oder fettarmer sein. Eigentlich müssten trotzdem relativ viele Kalorien vorhanden sein. Aber wenn man Lasagne machen will, ist wahrscheinlich nicht die Intention damit abzunehmen! 
Dazu muss gesagt werden, der Unterschied zu einer Lasagne mit Hackfleisch ist nicht gerade groß. Ich meine, da ist zwar mehr Gemüse drin und gar kein Fleisch, aber geschmacklich ist es fast das gleiche!
Und fangen wir mal an. Ach und ich mache eine kleinere Auflaufform, nicht wundern wieso das relativ wenig ist. 

Was ihr braucht:


  • eine große Zwiebel
  • 6 bis 8 Champignons
  • etwas Pflanzenöl (hab ich vergessen mit zu fotografieren)
  • eine Aubergine (nicht zu klein, nicht zu groß)
  • etwas Salz (ich hab keine Ahnung wie viel, ich mache immer nach Augenmaß :P also gilt hier lieber zu wenig als zu viel)
  • eine Zucchini
  • 5 bis 6 Knoblauchzehen (ich nehme Pulver)
  • 1 Packung passierte Tomaten (sind meistens 500ml)
  • Oregano
  • geriebenen Käse

Zubereitung:

1. zunächst schält und säubert ihr alles. Also Zuchhini, Aubergine und Zwiebel schälen und die Champignons waschen. Die Zwiebel schneidet ihr in relativ große Würfel. Die Aubergine halbiert ihr, dann halbiert ihr die Hälften noch einmal und schneidet sie wieder in Würfel, das selbe macht ihr mit der Zucchini. 


Die Champignons könnt ihr in Scheiben schneiden, sie sollten nicht zu klein werden. 
Geschnitten müsste alles so aussehen: 


2. Ihr gebt in eine etwas tiefere Pfanne etwas Öl und lässt die Zwiebeln und Champignons auf höchster Stufe anbraten. 
Die Auberginen gebt ihr zu, wenn die Zwiebeln glasig sind.. Nennt man das so? Egal, ihr wisst schon was ich meine.
Wenn die Auberginen ziemlich weich geworden sind, dann gebt ihr die Zuchhini, etwas Salz und das Knoblauch dazu. Ihr müsst nicht so viel nehmen, wenn ihr es nicht so mögt, dann nehmt weniger.

3. Wenn alles deutlich weicher ist, dann macht ihr eure Packung passierte Tomaten auf und schüttet es mit in die Pfanne und natürlich macht ihr etwas Oregano rein (Leider hab ich erst an diesem Punkt gemerkt, dass ich kein Oregano mehr hatte -.-).


4. Lasst das Zeug einmal kurz aufkochen (für die ganz dummen: einfach auf höchster Stufe lassen, bis es blubbert) und dann ganz runter schalten (nicht abschalten, RUNTERschalten), Deckel zu und eine Stunde köcheln lassen. Es geht auch länger, aber ich hab meistens keine Lust länger warten zu lassen :D 

5. Ca. 10 Minuten vor Ablauf der Stunde, koche ich meine Lasagneblätter. 

6. Nach dem die Lasagneblätter fertig sind (die müssen nicht ganz durch sein) sieht ihr das Wasser weg und nehmt vorsichtig die Lasagneblätter und tut eine Lage auf den Boden (bei mir waren es 2 Lasagneblätter, aber ich hatte auch ne kleine Form, bei ner großen Form waren es bei mir so ca 4-5 Blätter) dann nehmt ihr etwas von den Soßen-Gemüse-Gemisch und verteilt es auf der ersten Lage der Blätter. Dann kommt die zweite Lage der Blätter und wieder von dem Gemisch und wieder eine Lage und Gemisch und darauf verteilt ihr zum Schluss etwas geriebenen Käse. Ihr könnt jeden beliebigen Käse nehmen, ich nehme immer Gouda. Die Schichten könnt ihr auch beliebig machen. 

7. Die Lasagne kommt dann für ca ne. Halbe Stunde innen Ofen. Für Ober- & Unterhitze auf 200 Grad. Ehm.. Für Umluft hab ich keine Ahnung.. Wer benutzt sowas überhaupt? :P

8. Nun seid ihr fertig und eure Lasagne müsste so oder so ähnlich aussehen: 



Ich hoffe das Rezept gefällt euch, also meine Freundinnen lieben es sehr! Und an dieser Stelle Grüße ich meine Freundin Chayms, viel Spaß bei deiner Diät ;P und ich hoffe, dass Gahm Wah die Lasagne endlich mal anständig hinkriegt >.<

Dazu mache ich eigentlich fast immer etwas Reis.. Wollt ihr n kurzes Rezept dazu? Wenn ja, sagt einfach Bescheid :) 

Das wars dann mal wieder, ih würde mich freuen, wenn ihr mich etwas Supporten würdet, wenn ihr der Meinung seid, dass ich ein größeres Publikum verdiene, wenn nich.. Dann bin ich auch froh über die paar Leser! 

Eure Beauty Bonnie... Oh ne.. Cooking Bonnie... Jap Cooking Bonnie! 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen